Name, Sitz, Zweck

Der Verein führt den Namen "Schützenbruderschaft Bredenbeck - Wierling e. V.".
Der Verein soll ins Vereinsregister eingetragen werden.
Sein Sitz ist in Senden (Westf.)
Die im Jahr 1738 gegründete Schützenbruderschaft Bredenbeck - Wierling zu Senden in Westfalen ist eine Vereinigung von Personen, die selbständig und unmittelbar freiwillig eine Gemeinschaft bilden, die ausschließlich der Gemeinnützigkeit dient. Der Verein bezweckt, dass von seinen Vorfahren ererbte, auf Heimat und Scholle aufgebaute Brauchtum und Vereinsleben zu pflegen und zu fördern. Dieses wird durch Förderung des Schießsports, der Durchführung von Umzügen auf Volksfesten, sowie der Geselligkeit der Mitglieder bezweckt.

Ferner verpflichtet sich jedes Mitglied der Schützenbruderschaft seinen durch höhere Gewalt in Not geratenen Vereinsbruder beizustehen und mit tatkräftiger Hilfe zu unterstützen.
Gemäß der Gemeinnützigkeitsverordnung (BGB) darf kein Mitglied am Verein verdienen. Er ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecken verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Des weiteren darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind, oder auch durch unverhältnismäßige Vergütungen begünstigt werden.