Schützenbruderschaft Bredenbeck-Wierling e.V.

Die Informationen über die Anfänge des Schützenwesens in Westfalen sind im allgemeinen aufgrund fehlender Aufzeichnungen sehr dürftig und verlaufen oft im Dunkel der Geschichte.

Die Schützenbruderschaft Bredenbeck - Wierling wurde nachweislich 1738 gegründet.
Sie ist eine Vereinigung von Männern, die selbständig und freiwillig eine Gemeinschaft bildet, die ausschließlich der Gemeinnützigkeit dient.

Der Ursprung der Vereinigung lag in der zwingenden Not der Zeit, sich im Alltag bei Kriegen und anderen Ereignissen zu helfen um gemeinschaftlich die Notlagen zu bewältigen.
Weitere Ziele waren die Förderung des Schießsports, die Durchführung von Umzügen auf Volksfesten und außerdem die Geselligkeit.

Das seit 1738 aufgebaute Brauchtum wird bis heute fortgeführt.
Leider sind zwischenzeitlich aufgrund verschiedener Ereignisse einige Aufzeichnungen verschwunden. Der wertvollste geschichtliche Nachweis über die Bruderschaft sind die Königsketten.
Leider sind auch hier einige Lücken, wo man nicht weiß, ob die Plaketten verloren gegangen sind, oder ob in diesen Jahren kein König ermittelt wurde, bzw. kein Schützenfest statt gefunden hat.

Eine detaillierte Übersicht mit Bilder der Königsplaketten bekommen Sie unter dem Verzeichnis Könige/Kaiser.

Weiteres geschichtliches Vereinskapital sind die 2 Bruderschaftsfahnen.
Die ältere, die zwischen 1927 und 1973 getragen wurde, wird heute ausschließlich zu Präsentationen benutzt. Die neuere Fahne, die seit 1973 existiert wird heute traditionell auf allen Schützenfesten und anderen öffentlichen Veranstaltungen getragen.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde seit 1948 fast lückenlos zweijährig ein Schützenfest gefeiert.
1988 konnte die Schützenbruderschaft Ihr 250 jähriges Bestehen feiern.
Anläßlich dieses Jubiläums brachte die Bruderschaft ein neues Jubiläumsbuch heraus welches sehr umfangreich über die Haus u. Hofstätten der Schützenbrüder in den Bauernschaften Bredenbeck und Wierling berichtet.
Dieses schöne Jubiläumsbuch ist auch heute noch käuflich zu erwerben.

Aus haftungstechnischen Gründen hat die Bruderschaft 1992 beschlossen, den Verein ins Vereinsregister eintragen zu lassen. Die Eintragung erfolgte am 27 Mai 1993 beim Amtsgericht in Lüdinghausen. Seit dem trägt die Bruderschaft den Namen
"Schützenbruderschaft Bredenbeck-Wierling e.V."

Aufgrund der regen Beteiligung bei allen Veranstaltungen und der hervorragenden Gemeinschaft der Schützenbruderfamilien sind Vorstand und Obrigkeit voll motiviert, die weiteren traditionellen Veranstaltungen zu organisieren und sind bestrebt für das im Jahre 2013 anstehende Jubiläum, anlässlich des 275 jährigen Bestehens der Bruderschaft die Basis zu schaffen.